Return-on-Investment
Die Gesamtkapitalrendite (Return on Investment - kurz: ROI), steht im Mittelpunkt des Kennzahlensystems, also die Ertragsrate des eingesetzten Kapitals. Oberstes Ziel der Unternehmensführung ist nicht die Gewinnmaximierung, sondern die Maximierung des Ergebnisses pro eingesetzter Kapitaleinheit. Die Orientierung an der Schlüsselgröße ROI ermöglicht im Sinne eines Performance Managements eine wertorientierte Unternehmensführung.

Kosten-Nutzen-Analyse
Die Analyse soll die Wirtschaftlichkeit einer Maßnahme vorab prüfen. Es sollen diejenigen Projekte ausgewählt werden, die für die verfolgten Ziele am effektivsten sind. Die Kosten-Nutzen-Analyse ist keine Rentabilitätsrechnung (Rentabilität: Verhältnis von Nettogewinn zu eingesetztem Kapital).
Bei Kosten-Nutzen-Analysen werden alle bei einem Projekt voraussichtlich anfallenden Kosten und der mögliche Nutzen in Geld ausgedrückt. Die Kosten und der Nutzen werden ins Verhältnis zueinander gesetzt.

Target Costing
Bei der Zielkostenrechnung (Target Costing) wird, aufgrund verschiedener Marktforschungs- ergebnisse, von einem am Markt realisierbaren Preis ausgegangen und die zulässigen Kosten für das Produkt daraus abgeleitet.
Nicht: "Was kostet mich die Herstellung des Produktes?"
Sondern: "Was darf die Herstellung des Produktes kosten?"
worst-case-Analyse
Der Begriff bezeichnet in der Wirtschaft den "schlechtesten Fall". Er wird im Bereich der Planung und Prognose verwendet, um selbts auf die ungünstigste Entwicklung bei der Verwirklichung eines Plans vorbereitet zu sein und so einer Katastrophe zu entgehen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!
Sind Sie an weiteren Informationen interessiert? Bitte folgen Sie dem Link!